Wie KMU Outplacement gezielt einsetzen können

admin Blog

Ein langjährig angestellter Mitarbeiter, der viele Jahre gut gearbeitet hat ist plötzlich im Unternehmen nicht mehr sinnvoll einsetzbar. Oft werden solche Mitarbeiter lange Zeit von einer Stelle auf eine andere versetzt. Aber weder Mitarbeiter noch Vorgesetzte sind damit glücklich. Irgendwann kommt der Punkt, an dem endlich klare Verhältnisse geschaffen werden müssen. Outplacement: Verantwortung wahrnehmen Outplacement ist in diesen Fällen eine gute Möglichkeit, als verantwortungsvolles Unternehmen zu agieren und den Mitarbeiter zu bewegen, sich auf die Suche zu machen. Gleichzeitig ist es ein Weg, zu einer einvernehmlichen Trennung zu kommen. Outplacement bezeichnet eine vom Unternehmen finanzierte Dienstleistung für ausscheidende Mitarbeiter, die …

Ein Unternehmer sollte nicht Sklave seiner Firma sein – Teil I

admin Blog

Stress, Burn-out und am Ende noch nicht einmal ein Nachfolger oder ein Käufer in Sicht? Dafür haben Sie Ihre Firma sicher nicht gegründet oder übernommen! Doch wie können Sie das ändern? Erfinden Sie sich als Unternehmer neu und ändern Sie Ihre Aufgaben. Auf 6 Themen kommt es dabei an – Teil I. Ich habe in vielen Gesprächen mit Unternehmern festgestellt, dass diese im Grunde Sklave Ihres eigenen Unternehmens sind. Sie handeln oft wenig nach eigenem Willen und sind stattdessen Zwängen ausgesetzt, die durch das Tagesgeschäft oder durch Erwartungshaltungen Dritter oktroyiert werden. Zugleich kommen sie nicht so richtig vom Fleck und …

Meine 5 Tipps zum Umgang mit Bewerbern

Ralf Mathiesen Blog

Wenn Sie eine vernünftige Zahl von passenden Bewerbungen erhalten, haben Sie schon einen guten ersten Eindruck gemacht. Den gilt es nun zu verstärken und in einem effizienten, wertschätzenden Vorgang die passenden Kandidaten* zum Vorstellungsgespräch einzuladen. Meine wichtigsten Tipps für diesen Schritt zum neuen Mitarbeiter: Tipp 1: Die Eingangsbestätigung – Zeitplan vorhalten Ihr Bewerber ist Ihr Kunde – wenn ein Kunde etwas bei Ihnen bestellt, reagieren Sie entsprechend z.B. mit Angebot oder Auftragsbestätigung. Senden Sie deshalb allen Bewerbern direkt am Tag nach Bewerbungseingang eine persönlich formulierte Eingangsbestätigung per E-Mail. Natürlich wird jemand mit einem konkreten Suchwunsch mehrere Bewerbungen aktiv haben. Sie …

Was Innovationskultur mit der Zukunft Ihres Unternehmens zu tun hat

admin Blog

Wenn alles gut läuft im Unternehmen, werden Innovationen schon mal schnell auf später verschoben. Viele Unternehmen unterschätzen, welch großen Einfluss Innovationen auf ihre Zukunftsfähigkeit haben. Aber Innovationsfähigkeit entsteht nicht von selbst, sondern braucht entsprechende Rahmenbedingungen. Was ist (im Geschäftsleben) eine Innovation? Aus unternehmerischer Perspektive kann Innovation (lat.: Erneuerung, Veränderung) verstanden werden als die im Markt erfolgreiche Bereitstellung von neuen Produkten oder Dienstleistungen. Dabei ist der Neuigkeitsgrad frei skalierbar – angefangen vom neuen Design für die Verpackung eines bekannten Produktes (z.B.: Waschmittel) bis hin zu einem völlig neuen Produkt, das der Markt in der Form noch nicht kennt (I-Phone). Letztendlich entscheiden …

Richterhammer auf Aktenstoß

Was Agenda und Protokoll mit Ihrem Unternehmenserfolg zu tun haben

admin Blog

Sitzungen, deren Ergebnisse in irgendeiner Weise Auswirkungen auf das Unternehmen haben, müssen protokolliert werden. Ansonsten sind sie wertlos für das Unternehmen. Das gilt für die Entscheidung zum operativen “Alltagskleinklein” ebenso wie für die Entscheidung zur zukunftssichernden strategischen Ausrichtung eines Unternehmens. Das Protokoll ist Gesetz Eine Entscheidung, die nicht protokolliert ist, ist unverbindlich. Eine Entscheidung, die protokolliert ist, hat den Charakter eines Gesetzes. Ein Gesetz kann nur durch ein neues oder anderes Gesetz geändert oder aufgehoben werden. Das gilt gleichermaßen für eine Entscheidung in einem Unternehmen, die dann wiederum protokolliert werden muss. Fehlende Protokolle verhindern Kommunikation. Schlechte Protokolle stören sie. Und …

Wirtschafts-Bionik: Was Unternehmen von der Natur lernen können

admin Blog

Unternehmen und Verwaltungen können einiges von der Natur lernen. Der Kybernetiker Frederic Vester hat es einmal so ausgedrückt: „Die Natur ist ein Erfolgsunternehmen, das in Millionen Jahren nicht Pleite gemacht hat.“ Das Lernen von der Natur hat eine lange Tradition. Schon Galileo Galilei (1564–1642) hat sich mit dem mechanischen Aufbau von Pflanzen im Vergleich zu technischen Konstruktionen beschäftigt. Das Übertragen von Phänomenen der Natur auf die Technik nennt sich Bionik. Die Wirtschaftsbionik erforscht darüber hinaus die Anwendungsmöglichkeiten auf Unternehmen und orientiert sich bei Managementprozessen an der Natur. Erkenntnisse auf Unternehmen anwenden Diese Erkenntnisse liefern im Zeitalter von Arbeitsverdichtung, Globalisierung, Industrie …

Praxistipps: wie Sie Ihre Arbeitgebermarke kommunizieren

Ralf Mathiesen Blog

So setzen Sie sich als Arbeitgeber ins passende Licht – Teil 2: In meinem Blog vom 20.4.2017 habe ich die Schritte ausgeführt, die notwendig sind, um Ihr überzeugendes Angebot als Arbeitgeber zu definieren. Jetzt geht es darum, dies entsprechend publik zu machen – insbesondere auf Ihrer Website und in Stellenanzeigen. Sie bewerben sich… Sicherlich ist es für Sie selbstverständlich, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf Ihrer Website werblich ansprechend darzustellen. Wenn Sie im Wettbewerb um Mitarbeiter* vorne mit dabei sein wollen, verwenden Sie bitte die gleiche Logik! Die „gute alte Zeit“, in der Bewerber Bittsteller waren, die sich glücklich schätzen konnten, von …

Erfolgreich delegieren – machbar in 4 Schritten

admin Blog

Wer alles selber erledigt, erzieht die Mitarbeiter zu Unmündigkeit. Sie wissen nicht Bescheid und sind nicht in der Lage, gewisse Aufgaben aus ihrem Aufgabengebiet zu übernehmen. Hinzu kommt, dass man Mitarbeitern interessante Themen nimmt und sie damit auf Dauer demotiviert. Und als Chef? Eine dringende Angelegenheit, keine Zeit, niemand da, der es erledigen könnte und dem man es zutrauen würde. Bis man es einem Mitarbeiter erklärt hat , macht man es mal eben selbst. Die Delegationsfalle lässt grüßen – mit weitreichenden Konsequenzen! Ein Teufelskreislauf – denn wer sich keine Zeit für die Qualifizierung seiner Mitarbeiter nimmt, muss halt alles selber …

Ohne Feedback keine Spitzenleistung – TAB Buchtipp

admin Blog

Neueste Ergebnisse aus der Expertiseforschung sind richtungweisend. Spitzenleistungen können nur durch intensives, gezieltes Üben und bewusstes Lernen vollbracht werden. Dabei spielt das unmittelbare und gezielte Feedback eine noch größere Bedeutung als vorher angenommen. Der TAB Buchtipp: „TOP – Die neue Wissenschaft vom bewussten Lernen“ von K. Anders Ericsson und Robert Pool greift dieses Thema gezielt und gut lesenswert auf. Talent oder Begabung wird völlig überschätzt So gilt Mozart als der Prototyp des Wunderkindes sozusagen „der geborene Musiker“ – ein Genie. Ebenso Albert Einstein als Physiker oder Lionel Messi als Fußballer. Die Forschungsergebnisse von Prof. K. Anders Ericsson jedoch sind eindeutig. …

Fragen trainieren, um das eigene Unternehmen zu optimieren

admin Blog

Eltern kennen das: Kinder fragen und fragen und fragen. Ab dem 5. Lebensjahr nimmt die Fragefreudigkeit ab – dann beginnt das routinierte Leben in Schule, Ausbildung und Beruf. Fragen werden fortan seltener gestellt, denn dies könnte als Unwissenheit des Fragestellers oder als Störung in Meetings begriffen werden. Doch können es sich Unternehmen in sich verändernden und unsicheren Märkten erlauben, auf Fragen zu verzichten? Fragen hilft Gedanken zu Unbekanntem zu sortieren Der schnelle Wandel verbietet es, sich auf Expertise und Wissen auszuruhen. Vielmehr gilt es, stets neues Wissen zu generieren und ständig nach dem „nächsten großen Ding“ zu suchen – beides …