In 4 Schritten zum unverwechselbaren Profil Ihrer Arbeitgebermarke

Ralf Mathiesen Blog

Wie gewinnen Sie neue Mitarbeiter* und halten die jetzigen? Bei sinkendem Arbeitskräftepotential in Deutschland in den nächsten acht Jahren um 6,5 Millionen Menschen (Quelle: Bundesregierung Prognose 2025) stehen Sie mit anderen Unternehmen immer stärker im direkten Wettbewerb um Mitarbeiter. Das Zauberwort heißt Arbeitgebermarke: Etablieren und kommunizieren Sie, wofür Sie als Arbeitgeber stehen und warum Menschen sich für Ihre Firma entscheiden sollen. Zum „USP“ kommt die „EVP“ Für Ihre Kunden haben Sie ja sicherlich definiert, was das Besondere an Ihrer Firma ist und warum sie sich für Sie als Firma entscheiden sollen, z.B. als Ihre Unique Selling Proposition (USP). Das gleiche …

Modernes Führen: Lassen Sie Ihren Mitarbeitern Gestaltungsspielraum

admin Blog

Delegieren Sie Einzelaufgaben und ganze Themenfelder an Ihre Mitarbeiter und behalten Sie trotzdem so viel Kontrolle über die Entscheidungen, wie Sie wünschen. Regeln Sie Entscheidungsspielräume individuell.  Nicht jeder Mitarbeiter ist gleich Mitarbeiter sind verschieden. Sie haben unterschiedlich viel Erfahrung, sind unterschiedlich geschickt und nicht jeder Typ Mensch ist für jede Aufgabe geschaffen. Da macht es Sinn, bei der Delegation von Aufgaben variabel sein zu können. Nicht jede Thematik ist gleich Je nach Thematik möchten Sie in Ihrem Unternehmen mehr oder weniger tief in die Entscheidungsfindung mit einbezogen sein. Manche Dinge sollen ruhig andere entscheiden. Bei anderen Themen wollen Sie auf …

Wie Sie in 5 Schritten Reklamationen für Kundenbindung nutzen

admin Blog

Wie Sie Reklamation als wertvolle kostenlose Beratung nutzen und gleichzeitig den Kunden enger an Ihr Unternehmen binden – ein Leitfaden für Ihr Service-Team.  Bewertungen werden immer relevanter Wie zufrieden sind Ihre Kunden? Hält Ihre Dienstleistung / Ihr Produkt auch in den Augen Ihrer Kunden das, was Sie versprechen? Die Digitalisierung fördert die Austauschbarkeit von Produkten und Leistungen. Zugleich wird es gnadenlos transparent, wie zufrieden Kunden mit Unternehmen und deren Leistungen sind. Bewertungen und Rezensionen von Unternehmen bei Google My Business, auf Facebook und anderen Plattformen beeinflussen immer mehr Kaufentscheidungen. Kritischer Erfolgsfaktor: Vertrauen gewinnen und sichern Vertrauen zu gewinnen, ist ein …

Schon wieder eine Krankmeldung? Do’s & Don’ts für Chefs

Ralf Mathiesen Blog

Jeder Tag, an dem ein Mitarbeiter* krank ist, ist ein finanzieller Verlust für das Unternehmen. Aber viele Mitarbeiter denken, das ist ja nicht so schlimm, wenn sie fehlen, das fällt ja gar nicht auf, da passiert doch nichts, wenn sie nicht da sind….. Rund 10% der Arbeitnehmer* in Deutschland geben zu, gelegentlich blau zu machen (Umfrage Harris Interactive/Glassdoor). Liegen Sie mit der Annahme richtig, dass Ihre Mitarbeiter da nicht dazu gehören und tatsächlich nur dann fehlen, wenn sie wirklich krank sind? Wenn Sie doch ein paar Zweifel beschleichen, dann lesen Sie gerne weiter: hier meine Tipps zum aktiven Umgang mit …

Das treibt mich an! 4 persönliche Tipps, wie Sie sich selbst motivieren

admin Blog

Unternehmer und Führungskräfte sind leidenschaftliche Menschen, brennen für ihr Geschäft, ihre Idee – nur so sind sie erfolgreich. Und: Unternehmer und Führungskräfte sind Menschen – und jeder Mensch hat mal keine Lust zu arbeiten. Oder muss Aufgaben erledigen, die ihm ein Gräuel sind. Hier sind meine persönlichen Tipps, wie Sie sich auch in diesen Situationen und Stimmungslagen motivieren können, damit Ihre Leistungsstärke erhalten bleibt 1. Setzen Sie sich bedeutungsvolle Ziele und Herausforderungen Eindeutige Entscheidung: Wenn Sie etwas tun müssen, dann entscheiden Sie sich bewusst und eindeutig für diese Aufgabe. Ihr Ziel ist bedeutsam. Sich das bewusst zu machen hat schon …

Alternativen zur Einsamkeit von Unternehmern

Ariane Boedecker Blog

Kennen Sie das auch? Als Unternehmensinhaber und Geschäftsführer steht man oft ganz schön allein da, wenn es um weitreichende Entscheidungen geht. Mit wem tauschen Sie sich als Unternehmer aus, wenn es um Entscheidungen geht?  Kennen Sie das auch? Als Unternehmensinhaber und Geschäftsführer steht man oft ganz schön allein da, wenn es um weitreichende Entscheidungen geht. Mit wem tauschen Sie sich als Unternehmer aus, wenn es um Entscheidungen geht?  Bei Entscheidungen hilft niemand Mit dieser Einsamkeit an der Spitze befasste sich die ARD-Reportage „Einsame Spitze – Top-Manager am Limit“ vom März 2016. Ein Zitat aus der Reportage beschreibt, was Einsamkeit bedeutet: …

5 Tipps, wie Anreize und Bonuszahlungen das bewirken, was sie sollen

Ralf Mathiesen Blog

Es gibt ja durchaus die Auffassung, dass man sich das Ganze „dem Mitarbeiter* eine Karotte vor die Nase halten“ sparen kann. Also im Sinne von: sorgen Sie dafür, dass Sie in Ihrem Team nur intrinsisch hochmotivierte Menschen haben. Bezahlen und behandeln Sie diese sehr gut und dann braucht es keine zusätzlichen Anreize. Das mag schon sein, dass das funktioniert und wenn Ihr Team nur aus solchen Menschen besteht, brauchen Sie den folgenden Blog eher nicht zu lesen. Aus meiner Erfahrung gehe ich davon aus, dass die meisten Mitarbeiter – bei richtig gesetzten Anreizen – durchaus eine noch bessere Leistung bringen. …

Kommunikation – aneinander vorbeireden war gestern

Ariane Boedecker Blog

Was manchmal so einfach scheint, ist in der Praxis oft mehr als kompliziert: Der Umgang im Team oder mit Kunden erfordert viel Fingerspitzengefühl. Und oft lauern auch unerwartete Fallstricke. Wie viele Unternehmen nutzen auch wir bei TAB Persönlichkeits-Assessments, die versuchen, Verhaltens- und Kommunikationsmuster von Menschen herauszufinden. So können Teams gezielter zusammengesetzt und das kommunikative Miteinander effektiver gestaltet werden. DISG: Dominanz – Initiative – Stetigkeit – Gewissenhaftigkeit “Das Akronym DISG (engl. DISC oder DiSC) bezeichnet einen auf Selbstbeschreibung beruhenden Persönlichkeitstest (auch Profil oder Inventar genannt) mit den vier Grundtypen Dominanz, Initiative, Stetigkeit und Gewissenhaftigkeit”. (Wikipedia). Dabei steht Dominant (D) = extrovertiertes …

“Begeisterte Kundenohren”: Buchtipp Der Akquise Coach

Ariane Boedecker Blog

Jedes Jahr im Januar gehört der Vorsatz “Ich muss mehr bzw. regelmäßig Akquise machen” bei vielen Unternehmerinnen und Unternehmern zu den ungeliebten, aber notwendigen guten Vorsätzen. Dabei treibt die Kalt/Telefonakquise vielen, die andere Stärken haben, den Blutdruck deutlich höher. Das aktuelle Buch von Angelika Eder “Der Akquise Coach”. Profi-Tipps: Wie Sie am Telefon Wunschkunden angeln mit „Spaß an beiden Enden der Leitung“, verspricht nicht nur, sondern schafft – zusammen mit den Downloadhilfen – auch Abhilfe. Die Tipps, Ideen und Hinweise sind von ihr selbst in der Praxis und in vielen Trainings erprobt. Lediglich der aufmunternde Ton der Autorin/Trainerin ist das …

Wie Sie mit smarten Zielen Mitarbeiter motivieren

admin Blog

Als Unternehmer haben Sie sich möglicherweise anspruchsvolle Ziele für das Jahr 2017 gesetzt, wenn (noch) nicht, ist der Blog meines Kollegen Thomas Grutzeck von vor zwei Wochen da sicherlich eine gute Gedankenstütze. Jetzt gilt es, die Ziele anzugehen – bei Ihren unternehmerischen Zielen sind Ihre Mitarbeiter* natürlich der wesentliche Faktor zum Gelingen. Ziele setzen ist ja immer sinnvoll. Es gibt den Mitarbeitern die Orientierung, was wichtig ist, wohin es gehen soll. Die gute Nachricht: wenn Sie Mitarbeitern ein konkretes Ziel vorgeben, steigert es deren Motivation zur Zielerreichung um 35% (Studie Prof. Smithers/Universität Leicester). Wie sollen Ziele sein, damit sie in der …